Immobilienfonds

  • Immobilienfonds

    Unternehmensformen: GmbH & Co. KG
    Mindesteinlage: 15.000 €

  • pmia

Anlageobjekt: Immobilien
Objektarten: Bürohaus, Einkaufscenter, Hotel, Seniorenheime, Kinos, Wohnungen

Der Markt:
Waren es bis zum Jahr 2000 hauptsächlich steuerliche Anreize für Anleger, so zum Beispiel in Wohnimmobilien in Ostdeutschland, zu investieren, so stehen in den letzten Jahren vor allem wieder Büro- und Gewerbeimmobilien mit hohem Investitionsbedarf im Mittelpunkt der Kapitalanlage.

Charakteristika:
Geschlossene Immobilienfonds investieren in eine oder mehrere Immobilien. Die Einkünfte ergeben sich aus aus Vermietung und Verpachtung. Durch Beteiligungen an unterschiedlichen Objekten an verschiedenen Standorten, ist eine Reduzierung des Risikos möglich.

Risiken:
Anleger verlieren jährlich mehrere hundert Millionen € in Geschlossenen Immobilienfonds.
Entwicklung des Immobilienobjektes
Sind Aussagen für die Zukunft der Fondsinitiatoren überprüfbar?

Fonds- und Emissionshäuser Immobilienfonds (Beispiele):
HFS-Hypo Fondsbeteiligungen für Sachwerte // HGA Capital
HTB Immobilienfonds // Infraplan
IVG-Euroselect Immobilienfonds // KanAm

Übersicht Immobilienfonds Hier finden Sie eine Liste untersuchter Fonds