Darlehen widerrufen & bis zu tausende Euro an Zinsen sparen – ohne Kostenrisiko*

    • Prüfung Lebensversicherung

      Prüfung

    • Widerruf Lebensversicherung

      Widerruf

    • Auszahlung Lebensversicherung

      Auszahlung

  • Darlehensvertrag überprüfen

    Die derzeitige Niedrigzinsphase trifft zahlreiche Immobilienbesitzer, die gegenüber den aktuellen Konditionen deutlich höhere Zinszahlungen zu leisten haben. Der Widerruf des Darlehens, in den Medien auch als „Widerrufsjoker“ bekannt geworden, bietet vielen Kreditnehmern die Möglichkeit, sich vorzeitig von ihren Verträgen zu lösen und mehrere tausend Euro an Zinsen zu sparen. In vielen Fällen kann eine Vorfälligkeitsentschädigung vermieden werden.

    Achtung Kfz-Besitzer:
    Ebenso können Kfz-Besitzer ihren Leasing- oder Kreditvertrag wiederrufen. Angesichts der Fahrverbote durch den Dieselskandal ist der Widerrufsjoker eine weitere Option, sich von dem Dieselfahrzeug zu trennen und die bereits gezahlten Raten zurückzuerhalten.

    Durch den Widerruf Ihres Darlehens können Sie den Kredit vorzeitig auflösen. So sparen Sie Zinsen und die Vorfälligkeitsentschädigung. Beispielsweise können Sie Ihren Kredit nach erfolgter Rückabwicklung in ein günstigeres Darlehen umschulden lassen, einen angepassten Darlehensvertrag mit niedrigeren Zinsen schließen oder sich von dem Darlehen komplett lösen, insofern hierfür kein Bedarf mehr für Sie besteht.

    Der Widerruf ist unter Umständen sogar möglich, wenn Sie das Darlehen schon länger zurückgezahlt haben – in diesem Fall können Sie sich die Vorfälligkeitsentschädigung von der Bank zurückholen.

    Warum ist dies möglich?
    Bei dem überwiegenden Anteil der ab 2002 mit Banken und Sparkassen geschlossenen Darlehens- und Kreditverträgen wurde durch die Geldinstitute eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung verwendet.

    Der Bundesgericht hat laut mehreren Urteil entschieden, dass ein sogenanntes ewiges Widerspruchsrecht besteht, wenn der Versicherungsnehmer bei Vertragsabschluss nicht ordnungsgemäß über sein Widerspruchsrecht aufgeklärt wurde (IV ZR 76/11, IV ZR 348/14, IV ZR 448/14). Somit steht Darlehens-, bzw. Kreditnehmern auch nach Jahren das Widerrufsrecht zu, welches zur Rückabwicklung des jeweiligen Darlehens und somit zur Lösung des Darlehensnehmers von zinsträchtigen Zahlungen an die jeweilige Bank führen kann.

    Welche Verträge sind betroffen?
    Betroffen sein können Verbraucherdarlehensverträge, die nach dem 10.06.2010 geschlossen wurden.

    Haben Sie einen Immobiliendarlehensvertag vor dem 10.06.2010 geschlossen und bereits den Widerruf bis zum 21.06.2016 gegenüber der Bank oder Sparkasse erklärt? Dann kommen Sie auf uns zu, wir helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

    Nutzen Sie unsere kostenfreie und unverbindliche Ersteinschätzung! Wir prüfen für Sie kurzfristig, ob ein Widerruf Ihres Darlehen möglich ist.

    Widerufsjoker Darlehen

  • Wir prüfen Ihren Darlehensvertrag für Sie kostenfrei und unverbindlich!

    In 4 Schritten zum Widerruf

    Schritt 1Sie reichen Ihre Unterlagen einRechtliche Prüfung durch unsere erfahrenen Rechtsanwälte
    Schritt 2Sie erhalten kostenfrei und unverbindlich unsere EinschätzungEinschätzung, Höhe Ihres Anspruchs, Kostenaufklärung (auf Wunsch die Option nur im Erfolgsfall zu zahlen)
    Schritt 3MandatierungWir setzen Ihren Widerruf durch.
    Schritt 4Auszahlung und Rückerstattung
    Nutzen Sie auch unser Formular zur Ersteinschätzung:

    E-Mail: [email protected]

    Telefon Kiel: +49 (0)431/260 924-50

    Telefon Hamburg: +49 (0)40/85179580

    RÜCKRUF GEWÜNSCHT?

    Überprüfen Sie Ihren Darlehensvertrag!

  • Für weitere Fragen zum Thema steht Ihnen das Team der Kanzlei Helge Petersen & Collegen gerne zur Verfügung.
    Nutzen Sie auch unsere kostenfreie Ersteinschätzung

    Telefon: 0431 – 260 924 50
    Telefon: 040 – 851 79 58 0
    E-Mail schreiben

    Foto: Pixabay

  • Sie suchen weitere Informationen zum Thema? Nutzen Sie unsere Stichwort-Suche:

    Hier Newsletter abonnieren!
5 Schritte zu Ihrem RechtHier informieren und Chancen bewerten lassen!

Kurzberichte zu Erfolgen und Urteilen der Kanzlei