Rechtsanwälte für Leasingrecht in Kiel und Hamburg

  • Leasingrecht

    Wir beraten Leasingnehmer und Leasinggeber in Kiel und im gesamten Bundesgebiet

  • Leasingrecht: Vertragsdetails oft mit Potential für Rechtsstreitigkeiten

    Unsere spezialisierten und erfahrenen Anwälte beraten Sie gern!

    Leasingverträge werden häufig anstelle eines Kredites als Finanzierungsalternative abgeschlossen. Hierbei sind mehrere Vertragsverhältnisse von Bedeutung: In der Regel kauft und finanziert der Leasinggeber einen bestimmten Gegenstand. Der Leasingnehmer darf diesen Gegenstand dann gegen regelmäßige Zahlungen nutzen.

    In der modernen Wirtschaft kommt dem Bereich des Leasings immer größere Bedeutung zu. Für Unternehmer stellt das Leasing von Gütern, wie beispielweise Autos, Telefonanlagen, Büroeinrichtung, Hard- und Software und Produktionsanlagen häufig eine gute Finanzierungsform dar. So werden neben den allseits bekannten Leasingverträgen für KFZ für fast jegliche Art von Gebrauchsgegenständen sowie für Immobilien bzw. Grundstücke Leasingverträge abgeschlossen.

    In der Landwirtschaft wird immer häufiger s.g. Tierleasing, sprich das Leasing von beispielweise Rindvieh genutzt, um Eigenkapital zu schonen, die wirtschaftliche Flexibilität zu erhöhen und Leasingraten steuerlich abzusetzen.

    Werden mit der Zahlung der vereinbarten Leasingraten am Ende der festen Laufzeit alle Ansprüche des Leasinggebers erfüllt, so spricht man von einem Vollamortisationsvertrag. Der Leasingnehmer erwirbt kein Eigentum. Häufig geht das Leasinggut nach Laufzeitende an den Leasing geber zurück. Aufgrund der vorhandenen Vertragsbeziehungen können im Bereich Leasing die unterschiedlichsten Probleme auftreten. Meist offenbaren sich diese zum Ende der Laufzeit, beispielweise durch den „Zwangskauf“ des Leasinggutes oder die Zahlung eines hohen Restwerts.

    Leasingvertrag Widerruf

  • Ersteinschätzung Leasingrecht

    Gerne senden Sie uns Ihre Unterlagen auch per Fax an 0431 260 924-24, per E-Mail an [email protected] oder per Post an
    Helge Petersen & Collegen
    Schönberger Straße 3
    24148 Kiel

Ersteinschätzung

Wir beraten Leasingnehmer und Leasinggeber in Kiel und im gesamten Bundesgebiet und stehen Ihnen bei allen Fragen rund um den Leasingvertrag zur Seite.

Hierzu gehören die rechtliche Überprüfung der Leasingverträge sowie die rechtliche Vertretung bei Streitigkeiten wie Kündigung, Rückabwicklung und Schadensersatz.

Wir kümmern uns um Ihr Recht!
Unsere spezialisierten Rechtsanwälte helfen Ihnen gerne:

Rechtsanwältin Frau Indrani Flintholm
Rechtsanwältin Frau Maike Lietzau

Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht


Telefon: +49 (0)431/260 924-50

  • Kfz-Leasing –
    Beratung bei Problemen mit der Vertragsabwicklung

    Unstimmigkeiten zwischen Leasinggeber und –nehmer sind im Kraftfahrzeugleasing keine Seltenheit.

    Am Ende der Vertragslaufzeit wird das Kfz bewertet und in nicht wenigen Fällen stellen Leasingbank und Händler Schäden in Rechnung, die normale Gebrauchsspuren darstellen. Beispielsweise werden normale Gebrauchsspuren wie Kratzer und Steinschläge scheinbar genutzt, um Kunden mehrere Hundert Euro in Rechnung stellen.

    Ein Anwalt kann vor Abschluss eines Leasingvertrages den Vertrag prüfen und Ihnen auch bei Problemen und Streitigkeiten helfen, die im Nachhinein bei der Vertragsabwicklung aufkommen.

    Bei einer Ersteinschätzung durch unsere Kanzlei wird zunächst der Vertrag geprüft. Neben der Prüfung, ob der Vertrag überhaupt wirksam zustande gekommen ist, werden auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen geprüft, die regelmäßige unwirksame Klauseln beinhalten. Die Ersteinschätzung ist für Sie kostenlos und unverbindlich. Besteht eine Rechtsschutzversicherung, klären wir für Sie gerne die Kostenübernahme.

  • Kfz-Leasing und Dieselskandal bei VW, Audi, Porsche, Mercedes-Benz und weiteren

    Weltweit sind Millionen Fahrzeuge und deren Halter vom 2015 aufgedeckten Abgasskandal betroffen.

    Ansprüche auf Schadensersatz verjähren zum Jahresende 2018. Der Ausweg aus der „Dieselfalle“: der Widerruf des Leasingvertrages. Diese Möglichkeit, sich von seinem Auto zu trennen, wurde in der Presse unter dem Namen „Widerrufsjoker“ bekannt.

    Sind Sie vom Dieselskandal betroffen? Hier mehr erfahren

    In vielen nach dem 10.06.2010 abgeschlossenen Kfz-Leasingverträgen sind Mängel zu entdecken. Wird der Vertragspartner, in diesem Fall der Käufer des Autos, nicht ordnungsgemäß über das gesetzliche Widerrufsrecht informiert, kann das Widerrufsrecht zeitlich unbeschränkt ausgeübt werden. Diese besonders verbraucherfreundliche Regelung ermöglicht vielen Kfz-Haltern die Rückabwicklung des Kfz-Leasingvertrags. Sie als Leasingnehmer erhalten sämtliche Leasing-Raten zurück und werden von künftigen Zahlungsverpflichtungen befreit. Die Bank muss Zinsen und Tilgungsleistungen erstatten. Im Gegenzug müssen Sie das Auto abgeben, ggf. wird eine Nutzungsentschädigung gegenüber der Autobank fällig. Für Verträge, die nach dem 13.06.2014 geschlossen wurden, gilt die Besonderheit, bei einem Widerruf weder Nutzungs- noch Wertersatz leisten zu müssen.

  • Für weitere Fragen zum Thema steht Ihnen das Team der Kanzlei Helge Petersen & Collegen gerne zur Verfügung.
    Nutzen Sie auch unsere kostenfreie Ersteinschätzung

    Telefon: 0431 – 260 924 50
    Telefon: 040 – 851 79 58 0
    E-Mail schreiben

    Foto: Pixabay

  • Sie suchen weitere Informationen zum Thema? Nutzen Sie unsere Stichwort-Suche:

5 Schritte zu Ihrem RechtHier informieren und Chancen bewerten lassen!

Kurzberichte zu Erfolgen und Urteilen der Kanzlei