P&R Container Insolvenz: was sollen Investoren tun?

P&R Container Soforthilfe für Anleger

Jüngst berichteten wir über den drohenden Anlegerskandal – mehrere Gesellschaften der P&R Container aus Grünwald bei München hatten Mitte März Insolvenz angemeldet.

Deutschlandweit berichtete die Presse über die Pleite von P&R, u.a. Handelsblatt, FAZ und Focus.

Rund 50.000 Anleger sollen insgesamt 3,5 Milliarden Euro in den Finanzdienstleister investiert haben – Geld, das nun droht, im Insolvenzstrudel unterzugehen.
Über 40 Jahre erfüllte P&R die Verträge, zufriedene Kunden warben Familienmitglieder und Freunde an – P&R Container galt als „sichere Nummer“ – laut Aussage unserer Mandanten erhielten die Anleger pro Jahr rund 3% Rendite. Teilweise investierten Familien einen Großteil Ihres Vermögens als Altersvorsorge in die Schiffscontainer.

P&R Container – Nach den Meldungen der letzten Wochen ist die Sorge der Investoren um ihr eingesetztes Kapital groß.

Neben einem möglichen Totalverlust müssen Anleger im schlimmsten Fall mit einer privaten Haftung rechnen – diese geht bis zur Privatinsolvenz. Als Eigentümer haften Sie für die Container. Sollte es nicht zu einem Rückkauf kommen, müssten sich Investoren eigenständig um den Verkauf kümmern und Folgekosten wie Standortgebühren oder Entsorgungskosten in Häfen zahlen.

Investoren stellen sich nun verschiedenste Fragen:

  • Was bedeutet die Insolvenz von P&R für mich?
  • Ich warte auf fällige Mietzahlungen – was kann ich tun, falls diese weiterhin ausbleiben?
  • Ich habe mehrere P & R Container gekauft und bin nun besorgt, dass diese am Ende der Laufzeit nicht zurückgekauft werden. Ist P & R verpflichtet, diese zurückzukaufen?
  • Was kann ich vorsorglich tun, um eventuelle Verluste zu vermeiden?
  • Gibt es eine Möglichkeit, den Kaufvertrag vorzeitig zu beenden und den Rückkauf zu veranlassen?
  • Was bringt mir die Mitgliedschaft in einer Interessengemeinschaft?

Wir bieten allen Investoren im April und Mai die Möglichkeit sich innerhalb einer kostenfreien Telefonkonferenz auszutauschen und ihre persönlichen Fragen beantworten zu lassen.

Die Telefonkonferenz bietet einen ortsunabhängigen kostenfreien Austausch aller Teilnehmer und ist so einfach wie ein gewöhnliches Telefonat.
Kanzleiinhaber und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Helge Petersen wird über alle wichtigen Fakten und aktuellen Meldungen berichten und anschließend Fragen der Teilnehmer beantworten.

Gerne können Sie sich schon jetzt für diese Telefonkonferenzen anmelden, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Sie möchten Ihren individuellen Fall kurzfristig prüfen lassen?

Wir bieten Investoren eine kostenfreie und unverbindliche Soforthilfe, um Ihnen Ihre Möglichkeiten zum Schutz vor eventuellen finanziellen Verlusten aufzuzeigen. Unsere Ersteinschätzung, für die Sie unser Formular nutzen können, erfolgt individuell für jeden Investor und dessen Situation.

Lesen Sie hier mehr:
NDR.de „Container-Pleite trifft Tausende Niedersachsen“, 23.03.2018
Bild, „Insolvenz bei Investmentfirma P&R, „Container-Pleite kostet uns über 300.000 Euro“, 21.03.2018
Focus, „3,5 Milliarden Euro im Feuer: 50.000 Anleger bangen um Geld in Deutschlands größten Anlegerskandal“, 21.03.2018


  • Für weitere Fragen zum Thema steht Ihnen das Team der Kanzlei Helge Petersen & Collegen gerne zur Verfügung.
    Nutzen Sie auch unsere kostenfreie Ersteinschätzung

    Telefon: 0431 – 260 924 50
    Telefon: 040 – 851 79 58 0
    E-Mail schreiben

    Foto: Pixabay

  • Sie suchen weitere Informationen zum Thema? Nutzen Sie unsere Stichwort-Suche:


    Hier Newsletter abonnieren!
5 Schritte zu Ihrem RechtHier informieren und Chancen bewerten lassen!

Kurzberichte zu Erfolgen und Urteilen der Kanzlei

→ Hier alle Urteile und Erfolge anzeigen

Informationen zu den sicheren Teilen-Buttons in der Datenschutzerklärung
Posted in: