Serie der Erfolge ehemaliger Anleger gegen die Postbank Finanzberatung AG geht weiter!

Urteile Serie Postbank

In den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres hatten zahlreiche Kunden der Postbank Finanzberatung AG, welche aufgrund von fehlerhaften Beratungen der Berater der Postbank Finanzberatung AG teilweise erhebliche Teile ihres Vermögens in sogenannte geschlossene Beteiligungen investiert und bereits verloren geglaubt hatten, sehr erfolgreich geklagt und ihre Beteiligungen rückabwickeln können.

So zogen die Anwälte der Kanzlei Helge Petersen & Collegen für Ihre aus ganz Deutschland kommenden Mandanten wieder erfolgreich vor die entsprechenden Gerichte.

  • 15. September 2016

    8856 EUR
  • Am 15.09.2016 wurde einer Klägerin aus Freiburg des Landgericht Hannover, Az. 8 O 315/14, EUR 8.856,80 EUR zugesprochen. Das Gericht hatte festgestellt, dass die dortige Klägerin zur Beteiligung Kintari Mobiliengesellschaft mbH & Co. KG falsch beraten worden ist. Die Postbank Finanzberatung AG hat gegen dieses Urteil Berufung zum OLG Celle eingelegt.


  • 05. Oktober 2016

    21000 EUR
  • Am 05.10.2016 hat das Landgericht in Hannover, Az. 11 O 340/15 einer Klägerin aus Duisburg 21.000,- EUR zugesprochen plus einen Zinsausfallschaden. Das Gericht stellte fest, dass die Klägerin zur Beteiligung König & Cie. Zweite Britische Leben GmbH & Co. KG von der Postbank Finanzberatung AG falsch beraten worden ist. Die Postbank Finanzberatung AG hatte dagegen Berufung eingelegt. Inzwischen hat das Oberlandesgericht Celle mitgeteilt, dass es an der Begründung der ersten Instanz festhalten will.


  • 06. Oktober 2016

    9800 EUR
  • Am 06.10.2016 hat das Landgericht Hannover, Az. 8 O 307/15 einem Kläger aus Aurich 9.800,- EUR zugesprochen (rechtskräftig). Das Landgericht Hannover stellte fest, dass der Kläger bei der Zeichnung der Beteiligung SolES 22 GmbH & Co. KG falsch beraten worden ist.


  • 13. Oktober 2016

    22500 EUR
    26250 EUR
  • Am 13.10.2016 verurteilte das Landgericht Hannover die PB FB AG erneut, Az. 8 O 179/15 (nicht rechtskräftig). Der Klägerin aus Taufkirchen wurden EUR 22.500,00 zugesprochen wegen Falschberatung zur Beteiligung Nordcapital Offshore Fonds 3 GmbH & Co. KG und EUR 26.250,00 wegen Falschberatung zur Beteiligung DS-Rendite-Fonds Nr. 132 DS Activity und DS Agility GmbH & Co. Containerschiffe KG.


  • 19. Oktober 2016

    19400 EUR
  • Am 19.10.2016 hat das Landgericht Hannover, Az. 7 O 107/15 die Postbank Finanzberatung AG zur Zahlung von 19.400,00 EUR an einen Kläger aus Moos verurteilt (rechtskräftig). Das Gericht entschied, dass der Kläger bei der Beratung zur Zeichnung der Beteiligung SolES 22 GmbH & Co. KG von der Postbank Finanzberatung AG falsch beraten worden ist.


  • 19. Oktober 2016

    34333 EUR
  • Am 19.10.2016 verurteile das Landgericht Hannover, 11 O 323/15 (noch nicht rechtskräftig) die Postbank Finanzberatung AG des Weiteren zur Zahlung von EUR 34.333,33 an einen Kläger aus Berlin. Dieser war bei der Zeichnung der Beteiligung Nordcapital Offshore Fonds 4 GmbH & Co. KG von der PB FB AG falsch beraten worden.


  • 20. Oktober 2016

    10000 EUR
  • Am 20.10.2016 hat das Landgericht Hannover, 8 O 29/15 die Postbank Finanzberatung AG außerdem zur Zahlung von 10.000,- EUR verurteilt (insoweit rechtskräftig). Der Kläger aus Rielasingen-Worblingen war aus Sicht des Gerichts hinsichtlich der Beteiligung GEBAB Ocean Shipping I GmbH & Co. KG falsch beraten worden.


  • 26. Oktober 2016

    12587 EUR
  • Am 26.10.2016 hat das Landgericht Hannover, 11 O 260/15 die Postbank Finanzberatung AG zur Zahlung von 12.587,50 EUR an eine Anlegerin aus Mühlheim verurteilt (rechtskräftig). Die Anlegerin war nach Ansicht des Gerichts bezüglich einer Beratung zur Beteiligung NORDCAPITAL Offshore Fonds 4 GmbH und Co. KG falsch beraten worden.


  • 27. Oktober 2016

    16400 EUR
  • Am 27.10.2016 hat das Landgericht Hannover, 8 O 226/15 einem Anleger aus Dresden Recht gegeben. Die Postbank Finanzberatung AG wurde zur Zahlung von 16.400,00 EUR verurteilt. Das Gericht stellte fest, dass der Anleger bei der Zeichnung MT „Cape Bari“ Tankschiffahrts GmbH & Co. KG, MT „Cape Bastia“ Tankschiffahrts GmbH & Co. KG, MT „Cape Bony“ Tankschiffahrts GmbH & Co. KG und MT “Cape Brindisi” Tankschiffahrts GmbH & Co. KG (König & Cie. Renditefonds 44-Suezmax-Tanker Flottenfonds II).


  • 02. November 2016

    12300 EUR
    14450 EUR
  • Am 02.11.2016 hat das Landgericht Hannover, 11 O 318/15 (rechtskräftig) einen Kläger aus Straubing, 12.300 EUR hinsichtlich der vom Gericht festgestellten Falschberatung zur Beteiligung MT „Cape Bari“ Tankschiffahrts GmbH & Co. KG MT „Cape Bastia“ Tankschiffahrts GmbH und Co. KG, MT „Cape Bonny“ Tankschiffahrts GmbH und Co. KG, MT “Cape Brindisi” Tankschiffahrts GmbH & Co. KG zugesprochen. Außerdem wurde die Postbank Finanzberatung AG zur Zahlung von 14.450 EUR verurteilt, da das Gericht der Auffassung war, dass der Kläger auch bei Zeichnung der 2. Beteiligungsgesellschaft Reefer- Flottenfonds mbH & Co. KG falsch beraten wurde.


  • 02. November 2016

    22250 EUR
  • Am 03.11.2016 hat dann die 4. Kammer des Landgerichts in Hannover, 4 O 228/15 einer Klägerin aus Hattingen 22.250,00 EUR zugesprochen (rechtskräftig). Die 4. Kammer stellte fest, dass die Klägerin bei Zeichnung der Beteiligung König & Cie. von der Postbank Finanzberatung AG falsch beraten worden ist.


  • 09. November 2016

    20200 EUR
    19400 EUR
  • Am 09.11.2016 hat das Landgericht Hannover 11 O 362/15 (Versäumnisurteil, nicht rechtskräftig) einem Anleger aus Brome 20.200,00 EUR zugesprochen. Der Anleger hatte die Beteiligung MT King Dorian Tankschiffahrt GmbH & Co. KG (ehem. MT King David Tankschifffahrt GmbH & Co. KG) gezeichnet. Außerdem wurden dem Anleger 19.400,00 EUR zugesprochen. Er hatte auch die Beteiligung BVT Games Fund III Dynamik GmbH & Co. KG gezeichnet.


  • 23. November 2016

    100000 EUR
  • Am 23.11.2016 hat das Landgericht Hannover entschieden, dass einer Anlegerin aus Düsseldorf insgesamt über 100.000,00 EUR zugesprochen werden (insoweit rechtskräftig). Die Anlegerin hatte über die Postbank Finanzberatung AG die Beteiligung NEPTILA Schiffsbetriebsgesellschaft mbH & Co. MS „MARLENE STAR“ KG gezeichnet, außerdem die Beteiligung König & Cie. Zweite Britische Leben GmbH & Co. KG, die Beteiligung Zweite Beteiligungsgesellschaft Reefer-Flottenfonds mbH & Co. KG, zudem die Beteiligung BVT Games Fund IV Dynamic GmbH & Co. KG, die Beteiligung GSI Triebwerkfonds 4 GmbH & Co. KG, die Beteiligung DIA Fonds 27 KiK TEDi I. GmbH & Co. KG. Das Gericht stellte fest, dass sie bei Zeichnung dieser Beteiligungen falsch beraten wurde.


  • 30. November 2016

    19550 EUR
  • Am 30.11.2016 hat das Landgericht Hannover, 11 O 253/15 (rechtskräftig) entschieden, dass die Postbank Finanzberatung AG verurteilt wird, an einen Kläger aus Neuss 19.550,00 EUR zu zahlen. Das Gericht stellte fest, dass der Anleger bei Zeichnung der Beteiligung Zweite MS „Santa Pamina“ Offen Reederei GmbH & Co. KG, Zweite MS „Santa Placida“ Offen Reederei GmbH & Co. KG, Zweite MS „Santa Pelagia“ Offen Reederei GmbH & Co. KG, Zweite „Santa Petrissa“ Offen Reederei GmbH & Co. KG falsch beraten worden ist.


  • 07. Dezember 2016

    27900 EUR
  • Am 07.12.2016 hat das Landgericht Hannover, 11 O 65/16 einem Anleger aus Bochum Recht gegeben (noch nicht rechtskräftig). Die Postbank Finanzberatung AG wurde verurteil an den Kläger 27.900,00 EUR zu zahlen. Das Gericht stellte fest, dass der Anleger zur Zeichnung der Beteiligung MT „Kind Edward“ Tankschifffahrts GmbH und Co. KG und MT „King Eric“ Tankschifffahrts GmbH & Co. KG falsch beraten wurde.


  • 07. Dezember 2016

    13928 EUR
  • Am 07.12.2016 hat das Landgericht Hannover, 7 O 6/16 einem Anleger aus Ettenheim Recht gegeben (noch nicht rechtskräftig). Die Beklagte wurde verurteilt an den Kläger 13.928,11 EUR zu zahlen. Das Gericht war der Auffassung dass der Kläger bei Zeichnung der Beteiligung MVT-PB Top Select Fund IV Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG (Vermögensverwaltende KG); BVT-PB Top Select Fund IV Gewerbliche Beteiligungen GmbH & Co. KG (Gewerbliche KG) falsch beraten wurde.


  • 14. Dezember 2016

    12350 EUR
  • Am 14.12.2016 hat das Landgericht Hannover, Az. 11 O 231/14 einem Anleger aus Delmenhorst Recht gegeben (rechtskräftig). Die Postbank Finanzberatung AG muss 12.350,00 EUR an den Kläger zahlen. Das Landgericht stellte fest, dass der Kläger bei Zeichnung der Beteiligung MT „Cape Bari“ Tankschifffahrts GmbH & Co. KG, MT „Cape Bastia“ Tankschifffahrts GmbH & Co. KG, MT „Cape Bonny“ Tankschiffahrts GmbH & Co. KG und MT “Cape Brindisi” Tankschifffahrts GmbH & Co. KG (König & Cie. Renditefonds 44 Suezmax Tanker Flottenfonds II) falsch beraten wurde.


  • 14. Dezember 2016

    18866 EUR
  • Am 14.12.2016 entschied außerdem die 11. Kammer des Landgerichts Hannover, dass die Postbank Finanzberatung AG einen Anleger aus Neuwied falsch beraten hatte, 11 O 83/16 (rechtskräftig). Die PB FB AG wurde verurteilt 18.866,66 EUR an den Kläger zu zahlen. Dieser hatte die Beteiligung MT „King Edward“ Tankschifffahrts GmbH und Co. KG und MT „King Eric“ Tankschifffahrts GmbH & Co. KG gezeichnet.


  • 14. Dezember 2016

    48875 EUR
  • Am 14.12.2016 hat die 11. Kammer des Landgerichts Hannover, 11 O 333/15 einem Kläger aus Braunfels Recht gegeben (noch nicht rechtskräftig). Die Postbank Finanzberatung AG muss 48.875,- EUR wegen Falschberatung zur Beteiligung Zweite MS „Santa Pamina“ Offen Reederei GmbH & Co. KG, Zweite MS „Santa Placida“ Offen Reederei GmbH & Co. KG, Zweite MS „Santa Pelagia“ Offen Reederei GmbH & Co. KG, Zweite „Santa Petrissa“ Offen Reederei GmbH & Co. KG zahlen.


  • 14. Dezember 2016

    26700 EUR
  • Am 14.12.2016 hat die 11. Kammer des Landgerichts Hannover, 11 O 255/15 einer Klägerin aus München Rechte gegeben (rechtskräftig). Die Beklagte wurde verurteilt an die Klägerin 26.700,00 EUR zu zahlen. Es ging um die vom Gericht festgestellte Falschberatung zur Beteiligung MT „King Edward“ Tankschifffahrts GmbH & und Co. KG und MT „King Eric“ Tankschifffahrts GmbH & Co. KG.


  • 15. Dezember 2016

    15150 EUR
    9527 EUR
  • Am 15.12.2016 hat die 8. Kammer des Landgerichts in Hannover einer Anlegerin aus Berlin Recht gegeben (Az. 8 O 228/15, rechtskräftig). Die Postbank Finanzberatung AG wurde verurteilt an die Klägerin 15.150,00 EUR wegen Falschberatung bezüglich der Beteiligung MT „King Dorian“ Tankschiffahrts GmbH & Co. KG zu zahlen. Die Beklagte wurde außerdem verurteilt, an die Klägerin 9.572,47 EUR wegen Falschberatung bei der Beteiligung König & Cie. Erste Dach-Investment GmbH & Co. KG und der König & Cie. Zweite Dach-Investment GmbH & Co. KG zu zahlen.


  • 21. Dezember 2016

    10882 EUR
  • Am 21.12.2016 wurde dann die Postbank Finanzberatung AG vom Landgericht Hannover, 11 O 85/16 verurteilt, an eine Klägerin aus Karlsruhe 10.882,62 EUR zu zahlen (rechtskräftig). Das Gericht stellte fest, dass die Klägerin bei Zeichnung der Beteiligung Prorendita Drei GmbH & Co. KG falsch beraten worden ist.


  • 11. Januar 2017

    27717 EUR
  • Am 11.01.2017 verurteilte das Landgericht Hannover, Az. 11 O 251/15 dann die Postbank Finanzberatung AG zur Zahlung von 27.717,41 EUR. Das Gericht stellte fest, dass der dortige Kläger aus Berlin vor Zeichnung der Beteiligung König & Cie. Erste Dach Investment GmbH & Co. KG und König & Cie. Zweite Dach Investment GmbH & Co. KG falsch beraten worden ist.


  • 18. Januar 2017

    18700 EUR
  • Am 18.01.2017 stellte dann das Landgericht Hannover, Az. 11 O 289/15 fest, dass eine Klägerin aus Bollenbach falsch beraten wurde. Die Postbank Finanzberatung AG wurde für ihre vom Gericht festgestellte Falschberatung vor Zeichnung der Beteiligung MS „Newark“ Schifffahrtsgesellschaft mbH und Co. KG und der MS „Miami“ Schifffahrtsgesellschaft mbH und Co. KG (LF Flottenfonds X ) zur Zahlung in Höhe von 18.700,00 EUR an die Klägerin verurteilt.


  • 25. Januar 2017

    19000 EUR
    10850 EUR
    26790 EUR
    28586 EUR
    13526 EUR
  • Am 25.01.2017 stellte das Landgericht Hannover fest, 11 O 34/16, dass die Postbank Finanzberatung AG einen Anleger aus Kronberg falsch beraten hatte. Die Beklagte wurde wegen Falschberatung vor Zeichnung der Beteiligung MT „London Star“ Schifffahrtsgesellschaft mbH und Co. KG, MT „New York Star“ Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG, MS „Helena Schulte“ Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG, MS „Noro Schifffahrtsgesellschaft mbh & Co. KG zur Zahlung von 19.000,00 EUR verurteilt.

    Außerdem wurde die Postbank Finanzberatung AG verurteilt an den Kläger 10.850,00 EUR wegen Falschberatung vor Zeichnung der Beteiligung Blue Capitel Europa Immobilien GmbH und Co. Siebte Objekte Österreich KG (Blue Capitel Österreich III).

    Des Weiteren stellte das Gericht fest, dass die Postbank Finanzberatung AG auch zur Beteiligung BVT-PB Top Select Fund GmbH & Co. KG falsch beraten hatte und zur Zahlung von 26.790,00 EUR verpflichtet ist. Das Gericht verurteilte die Postbank Finanzberatung AG außerdem zur Zahlung von 28.586,67 EUR wegen Falschberatung bei Zeichnung der Beteiligung MT Cape Beale Tankschiffahrts GmbH & Co. KG.

    Die Postbank Finanzberatung AG wurde überdies verurteilt, an den Kläger 13.526,67 EUR zu zahlen, da das Gericht der Auffassung war, dass die Postbank Finanzberatung AG den Kläger auch bei der Beteiligung BVT-CAM Private Equity Global Fund VI GmbH & Co. KG falsch beraten hatte. Schließlich verurteilte das Gericht die Postbank Finanzberatung AG zur Zahlung von 5.300,- EUR, da es der Auffassung war, dass der Kläger auch vor Zeichnung der Beteiligung BVT Games Fund IV Dynamic GmbH & Co. KG falsch beraten worden ist.


  • Für weitere Fragen zum Thema steht Ihnen das Team der Kanzlei Helge Petersen & Collegen gerne zur Verfügung.
    Nutzen Sie auch unsere kostenfreie Ersteinschätzung

    Telefon: 0431 – 260 924 0
    Telefon: 040 – 851 79 58 0
    E-Mail schreiben

    fotolia.de © weyo

  • Sie suchen weitere Informationen zum Thema? Nutzen Sie unsere Stichwort-Suche:


    Hier Newsletter abonieren!
5 Schritte zu Ihrem RechtHier informieren und Chancen bewerten lassen!

Kanzleinachrichten

→ Hier alle Nachrichten ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.