LG Hamburg: Positives Urteil für HT-Twinfonds-Anleger

LG Hamburg: Positives Urteil für HT-Twinfonds-Anleger

Vor dem Landgericht Hamburg konnten wir die Verurteilung der Hansa Treuhand Schiffsbeteiligungs GmbH & Co. KG zur Rückabwicklung einer Beteiligung an dem HT-Twinfonds aufgrund eines Prospektfehlers erstreiten.

Bei dem HT-Twinfonds hatten Anleger die Möglichkeit sich mittelbar über die Treuhandgesellschaft oder unmittelbar als Kommanditist an zwei Ein-Schiffs-Gesellschaften zu beteiligen. Anlageobjekte des Fonds waren zwei Vollcontainerschiffe: die HS BACH und die HS BIZET.

Auch einer unserer Mandanten zeichnete 2008 nach einer telefonischen Beratung eine solche mittelbare Beteiligung, die sich später zu einer direkten Kommanditbeteiligung mit Eintragung in das Handelsregister umwandelte.

Zur Enttäuschung vieler Anleger blieb die prospektierte Entwicklung des HT-Twinsfonds mit der Folge aus, dass aufgrund eines Insolvenzverfahrens alle bis dahin ausgezahlten Ausschüttungen bzw. Rückzahlungen an die Anleger vom Insolvenzverwalter zurückgefordert wurden.

Für unseren Mandanten haben wir die Verletzung vorvertraglicher Pflichten gerügt. Das LG Hamburg sah diese Verletzung ebenfalls und stützte seine Entscheidung auf den fehlerhaften Prospekt und der damit einhergehenden fehlerhaften Anlageberatung. Weiterhin führte das Gericht aus, dass besonders die Prognose der Liquiditätsvorschau des Fonds nicht vertretbar gewesen sei, da unter anderem Deckungs- und Klassenkosten nicht vollständig berücksichtigt worden sind.

Haben Sie eine Beteiligung an dem HT-Twinfonds gezeichnet und fühlen sich über Risiken und wesentliche Merkmale nicht ordnungsgemäß beraten?

Dann kontaktieren Sie uns gerne schriftlich oder telefonisch. Mit unserer Expertise helfen wir Ihnen weiter und erstellen eine individuelle Prüfung Ihres Falles.

Sie haben Fragen? Hier direkt Kontakt aufnehmen.


  • Für weitere Fragen zum Thema steht Ihnen das Team der Kanzlei Helge Petersen & Collegen gerne zur Verfügung.
    Wir kümmern uns um Ihr Recht:
    Ich möchte kostenfrei und unverbindlich meine Möglichkeiten prüfen lassen

    Ich habe Fragen:
    Telefon: 0431 – 260 924 50


    E-Mail schreiben

    Fotos: Pixabay

  • Sie suchen weitere Informationen zum Thema? Nutzen Sie unsere Stichwort-Suche:


    Hier Newsletter abonnieren!
5 Schritte zu Ihrem RechtHier informieren und Chancen bewerten lassen!

Kurzberichte zu Erfolgen und Urteilen der Kanzlei

→ Hier alle Urteile und Erfolge anzeigen

Informationen zu den sicheren Teilen-Buttons in der Datenschutzerklärung
Posted in: