Kunden der M. M. Warburg & Co. KG a. A. klagen

Geschlossene Fonds

Aktuell vertreten wir mehrere Kunden der M. M. Warburg & Co. KG a. A., die in geschlossene Fonds investiert haben. Den Mandanten, die wir vertreten, wurden u.a. folgende geschlossene Fonds angedient:

  • Erste Schiffsportfolio Invest GmbH & Co. KG
  • Schiffahrtsgesellschaft „Nordsee“ mbH & Co. KG
  • KlimaschutzINVEST III GmbH & Co. KG
  • Paribus Deutsche Eisenbahn Renditefonds IX GMbH & Co. KG
  • FHH Immobilienfonds Nr. 1 GmbH & Co. KG
  • Maritim Invest XIV GmbH & Co. KG
  • Zweite Schiffsportfolio Invest GmbH & Co. KG

Teilweise investierten unsere Mandanten hohe Beträge in diese Anlageprodukte. Ziel der Anleger war häufig eine sichere Geldanlage für ihre Altersvorsorge. Ein geschlossener Fonds widerspricht dieser Eigenschaft jedoch bereits aufgrund seiner grundsätzlichen Beschaffenheit als unternehmerische Beteiligung. Geschlossene Fonds sind hochspekulative Produkte, die mit einer Reihe von Risiken verbunden sind, die mit den Anlagezielen einer Altersvorsorge nicht vereinbar sind. Es besteht immer das Risiko, das gesamte investierte Kapital zu verlieren.

Die Ergebnisse in den laufenden Verfahren sind interessant für Kunden, die ihren Fall bisher noch nicht haben überprüfen lassen und sich ggf. einem Teil- oder Totalverlust ihres investierten Geldes entgegensehen.

„Ein Vorgehen lohnt sich in den meisten Fällen“, so Kanzleiinhaber Helge Petersen, „aufgrund der Anzahl der Kunden der M. M. Warburg & Co. KG a. A., die wir bisher vertreten und die Erkenntnisse in den laufenden Verfahren, rate ich jedem Kunden, der sich falsch beraten fühlt, sich mit uns in Verbindung zu setzen.“

ACHTUNG: Verjährungsfrist:

Zu beachten ist die Verjährungsfrist für die Inanspruchnahme rechtlicher Hilfe. Ihr Anspruch darauf endet auf den Tag genau 10 Jahre ab Zeichnungsdatum der Beitrittserklärung, danach stehen Ihnen keine Rechtsmittel zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche mehr zur Verfügung.

Unsere kostenfreie und unverbindliche Ersteinschätzung dient dazu, Ihnen konkrete Chancen und Möglichkeiten in Ihrem individuellen Fall aufzuzeigen.

Rufen Sie uns oder schreiben Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!


  • Für weitere Fragen zum Thema steht Ihnen das Team der Kanzlei Helge Petersen & Collegen gerne zur Verfügung.
    Nutzen Sie auch unsere kostenfreie Ersteinschätzung

    Telefon: 0431 – 260 924 50
    Telefon: 040 – 851 79 58 0
    E-Mail schreiben

    Foto: Pixabay

  • Sie suchen weitere Informationen zum Thema? Nutzen Sie unsere Stichwort-Suche:


    Hier Newsletter abonieren!
5 Schritte zu Ihrem RechtHier informieren und Chancen bewerten lassen!

Kurzberichte zu Erfolgen und Urteilen der Kanzlei

→ Hier alle Urteile und Erfolge anzeigen

Informationen zu den sicheren Teilen-Buttons in der Datenschutzerklärung
Posted in: