TV-Tipp: Giftiger Tankerschrott für Bangladesch

TV-Tipp aus der Serie „planet e“: Giftiger Tankerschrott für Bangladesch auf Phoenix

  • Der Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Helge Petersen empfiehlt diesen TV-Beitrag:
    „In Chittagong in Bangladesch werden Schiffe aus aller Welt in ihre Einzelteile zerlegt. Banken und Sparkassen in Deutschland hatten bis 2009 Schiffsfonds als risikoarmes Investment angepriesen. Riesige Renditen und staatliche Steuervorteile lockten tausende Deutsche: Ihr Erspartes steckten sie oft vollständig gerade in diese geschlossenen Fonds. Doch durch die Wirtschaftskrise sank die Nachfrage nach Charterleistung. Und die Schiffe lagen im Hafen und machten Verluste.
    Auf solchen Schiffsfriedhöfen wird der Rest der einstigen sicheren Anlage verwertet.

  • giftiger Tankerschrott

    Giftiger Tankerschrott für Bangladesch
    Abb. Beispiel, Foto: fotolia.de / © Zacha

Doch der Anleger sieht davon nichts. Besonders interessant an diesem Beitrag ist die Erklärung des Journalisten und Beobachters der internationalen Schiffswirtschaft, Jürgen Dobert. Er erklärt die Zusammenhänge zwischen deutschen Fondspleiten und dem Anreiz, Schiffe möglichst billig abzuwracken.“

Giftiger Tankerschrott für Bangladesch

Sendetermine auf Phoenix:
– Mi. 20.05.15, 17.00 Uhr
– Fr. 22.05.15, 18.00 Uhr

Leider steht die Sendung nicht mehr in der ZDF-Mediathek zur Verfügung.


  • Für weitere Fragen zum Thema steht Ihnen das Team der Kanzlei Helge Petersen & Collegen gerne zur Verfügung.

    Telefon: 0431 – 260 924 0


    E-Mail schreiben
    Newsletter abonnieren


  • Sie suchen weitere Informationen zum Thema? Nutzen Sie unsere Stichwort-Suche.

5 Schritte zu Ihrem RechtHier informieren und Chancen bewerten lassen!
Informationen zu den sicheren Teilen-Buttons in der Datenschutzerklärung