Sieg vorm OLG Düsseldorf über 76.000 für ein Anlegerehepaar erfreut die Kanzlei HP&C

Urteil

Nach einem jahrelangen Streit mit der Postbank Finanzberatung hat die Kanzlei Helge Petersen & Collegen vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf für ein Anlegerehepaar doch am Ende gesiegt.

Helge Petersen: „Die erste Instanz hatte Schwierigkeiten, den einige Hundert Seiten umfassenden Stoff zu 3 Anlageprodukten aus dem Cef Bereich zu erfassen und urteilte gegen die Mandanten. Als Rechtsanwalt habe ich dann die doch persönlich sehr erfassten Mandanten überreden können, den Gang vor das OLG zu gehen.
Dort wurden wir dann fast vollständig zu 6/7 des Pressstoffes bestätigt.“

Gut 76.000 Euro muss nun die Bank wegen der bewiesenen Falschberatung zahlen. Und es kommen 6 Jahre Zinsen, also gut 24% dazu.

Das Urteil:
Urteil HP&C

Ein Erfolg auf ganzer Linie, der einmal mehr zeigt, dass es sich lohnt zu kämpfen.
Das passt auch gut zu den aktuellen Erfolgen vor dem BGH und in Sachen P&R Container.

Die Kanzlei drückt die Daumen, für die neue Gruppe der Geschädigten aus dem Engel & Völkers Resorts Skandal, auch gute Erfolge in 2021/22 erzielen zu können.

Hinweis:
Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, theoretisch wäre die Nichtzulassungsbeschwerde vor dem BGH möglich.


  • Für weitere Fragen zum Thema steht Ihnen das Team der Kanzlei Helge Petersen & Collegen gerne zur Verfügung.
    Wir kümmern uns um Ihr Recht:
    Ich möchte kostenfrei und unverbindlich meine Möglichkeiten prüfen lassen

    Telefon: 0431 – 260 924 0


    E-Mail schreiben

    Foto: Pixabay

  • Sie suchen weitere Informationen zum Thema? Nutzen Sie unsere Stichwort-Suche:


    Hier Newsletter abonnieren!
5 Schritte zu Ihrem RechtHier informieren und Chancen bewerten lassen!

Kurzberichte zu Erfolgen und Urteilen der Kanzlei

→ Hier alle Urteile und Erfolge anzeigen

Informationen zu den sicheren Teilen-Buttons in der Datenschutzerklärung